41. Stadtpokal

11./12.06.16

Spannende Spiele am 41. Brackenheimer Stadtpokal

 

Am vergangenen Wochenende fand der 41. Brackenheimer Stadtpokal auf dem Sportplatz in Stockheim statt. Das alles in allem gute Wetter lockte zahlreiche Zuschauer Richtung Stockheim und das an den Sportplatz angrenzende Festzelt, sodass an beiden Tagen nur noch wenige freie Plätze vorhanden waren.

 

Das Turnier begann am Samstag mit den ersten vier Gruppenspielen. Dabei ergab sich nach Auslosung folgende Gruppeneinteilung: In der Gruppe A duellierten sich der Bezirksligameister VfL Brackenheim, der TSV Botenheim und der TGV Dürrenzimmern, in der Gruppe B trafen die Sportfreunde Stockheim, der TV Hausen und der Meister der Kreisliga A, die SGM Meimsheim aufeinander. Aufgrund der Teilnahme der TGV Dürrenzimmern an der Aufstiegsrelegation am Sonntag, wurden die Spiele der TGV am Samstag ausgetragen.

 

Im ersten Spiel am Samstagmittag trafen Brackenheim und Dürrenzimmern aufeinander. Das Spiel endete mit 6:0 für den Favoriten aus Brackenheim, was unter anderem auch daran lag, dass Dürrenzimmern zahlreiche Akteure für das anstehende Relegationsspiel schonen musste. Im zweiten Spiel kam es dann zu dem Duell zwischen dem TV Hausen und der SGM aus Meimsheim. Auch hier konnten die Zuschauer viele Tore bejubeln, sodass das Spiel mit 5:2 für Meimsheim endete. Im dritten Spiel des Tages traf Dürrenzimmern auf Botenheim. Botenheim wurde ebenfalls ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann mit 6:0. Am letzten Spiel des Tages kam dann der Gastgeber aus Stockheim zu seinem ersten Einsatz. Das Spiel gegen den TV Hausen war von zahlreichen Torchancen geprägt und endete 3:0 für die Sportfreunde.

 

Nach den Spielen nutzten die Akteure die im Zelt angebotenen Speisen und Getränke und resümierten den Tag bei dem ein oder anderen Bier und leckeren Hähnchen, Würsten und Pommes. Den Abschluss des Tages gehörte den Profis. Das EM-Spiel zwischen Russland und England wurde auf der Großbildleinwand übertragen und bot den Spielern die Möglichkeit Anregungen für den zweiten Turniertag mitzunehmen.

 

Der Sonntagmorgen begann gleich mit einem Kracher, dem Spitzenspiel zwischen dem VfL Brackenheim und dem TSV Botenheim. Nachdem sich Botenheim in der ersten Hälfte einen 2:0 Vorsprung erarbeitete, drehte Brackenheim die spannende Partie und gewann mit 3:2. Somit qualifizierte sich Brackenheim für das Finale und Botenheim für das Spiel um Platz 3. In der zweiten Partie standen sich die Hausherren aus Stockheim und die SGM Meimsheim gegenüber. Nachdem Stockheim noch in Führung gehen konnte und dann unverständlicherweise ihre Offensivbemühungen einstellte, drehte die SGM Meimsheim in der zweiten Halbzeit die Partie und gewann mit 2:1.

 

Nach der Mittagspause, die die Spieler zur Stärkung nutzten, folgten die Finalpartien. Im Spiel um Platz 3 trafen die Sportfreunde auf die hochfavorisierten Botenheimer. Diese gestalteten die Partie klar und gewannen mit 5:1 und sicherten sich somit den dritten Platz.

 

Darauf folgte das Finale zwischen Meimsheim und Brackenheim. Das spannende Finale wurde jedoch erst in der Verlängerung entschieden nachdem Meimsheim in der regulären Spielzeit lange Zeit führte. Brackenheim glich jedoch kurz vor Schluss aus und rettete sich somit in die Verlängerung. Diese dominierte jedoch Brackenheim und gewann verdient mit 3:1 den 41. Stadtpokal.

 

Die anschließende Siegerehrung wurde gekonnt von Bürgermeister Rolf Kieser, dem 1. Vorsitzendne Martin Plötzner und Abteilungsleiter Marco Bender durchgeführt. Dabei bedankte man sich bei allen Helfern, den Schiedsrichtern, den Akteuren auf und neben dem Platz, die dieses Event ermöglichten.

 

 

 

Events