30. Spieltag

06.06.15

TGV Dürrenzimmern – Spfr. Stockheim 4:0 (3:0)

 

Stockheim muss in die Kreisliga B

Die Gäste hatten Glück, nicht gleich nach 2 Minuten in Rückstand zu geraten, als Dürrenzimmern eine Großchance nicht nutzen konnte. Es dauerte aber nur weitere 10 Minuten bis der TGV dann das erste Tor des Tages erzielte. Stockheim gestaltete anschließend die Partie zwar halbwegs offen, jedoch ohne auch nur den Hauch von Torgefahr auszustrahlen. Mit einem Doppelschlag von Marko Schneider in der 42. bzw. 43. Spielminute war die Partie dann schon vor der Pause entschieden.

Direkt nach Wiederanpfiff besorgte Christoph Kohler noch das 4:0 für die Heimelf, anschließend passierte nicht mehr viel. Dürrenzimmern verwaltete den Vorsprung clever und Stockheim zeigte sich erschreckend schwach, so dass das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Die Sportfreunde treten nun nach 6 Jahren in der A-Klasse den bitteren Gang in die Niederungen der Kreisliga B an. Es bleibt abzuwarten wie schnell man sich von diesem Schock erholen kann und wohin die Reise insgesamt gehen wird. Hoffen wir das Beste!

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir, Kamil Acar, Heiko Schulz – Antonio Marzocchella – Ferhat Solak (26. André Schickner), Marco Schickner – Tanju Abas (18. Tayfun Abas), Xhavit Gashi (66. Marcel Thumlert), Astrit Bajraktaraj – Eser Halatci

 

Reserve: TGV Dürrenzimmern II – Spfr. Stockheim II 0:1 (0:0)

 

Ein versöhnlicher Abschluss für die Stockheimer Zweite. Während sich im ersten Durchgang die beiden Mannschaft weitestgehend neutralisierten, konnten die Sportfreunde in der zweiten Halbzeit noch einmal zulegen und eine Viertelstunde vor Schluss durch einen von „Johnny“ Halim Suna direkt verwandelten Freistoß verdient in Führung gehen. Die Gastgeber versuchten anschließend dann noch einmal alles, scheiterten aber wiederholt am aufmerksamen Stockheimer Torhüter Tobias Weber oder am eigenen Unvermögen, so dass Gäste die letzten 3 Punkte der Saison mit nach Hause nehmen konnten.

 

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Karsten Schmid, Zsombor Balla, Halim Suna, David Heller, Vural Yücedag, Murat Özoglu, Bastian Jenner, Michael Wolfbeiß, Tayfun Abas, Marcel Thumlert, Jonas Freitag, Osman Özakcinar und Aykut Bal.

 

Vorschau:

Die Sportfreunde verabschieden sich jetzt erst einmal in die Sommerpause. Zeit für Spieler und Verantwortliche, den Akku wieder aufzuladen und die abgelaufene Saison zu verarbeiten, so dass man pünktlich zum Beginn der neuen Spielzeit wieder voll angreifen kann. Die Termine für die Vorbereitungsspiele sowie das erste Punktspiel werden rechtzeitig bekannt gegeben.

(tw)

 

29. Spieltag

31.05.15

Spfr. Stockheim – TSV Fürfeld 1:3 (0:2)

 

Niederlage im letzten Heimspiel der Saison 2014/2015

Während der ersten halben Stunde entwickelte sich ein offenes, schnelles Spiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Vorallem der agile Astrit Bajraktaraj wusste auf Stockheimer Seite über den rechten Flügel zu gefallen. Ein Doppelschlag von Marvin Weigelt zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kurz vor der Pause brachte Fürfeld jedoch auf die Siegerstraße (40./43.).

Nach dem Seitenwechsel lief bei den Gastgebern zunächst nichts mehr zusammen und Fürfeld verwaltete den Vorsprung clever. Mit dem 0:3 nach 67 Minuten war die Partie dann vollends entschieden. Den Ehrentreffer für die Sportfreunde erzielte Eser Halatci mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter (84.).

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir (59. André Schickner), Kamil Acar, Heiko Schulz – Antonio Marzocchella – Ferhat Solak (67. Tayfun Abas), Matthias Schickner (22. Marco Schickner) – Tanju Abas, Xhavit Gashi, Astrit Bajraktaraj – Eser Halatci

 

Reserve: Spfr. Stockheim II – TSV Fürfeld 0:1 (0:1)

 

In der ersten Halbzeit hatte Fürfeld deutlich mehr Spielanteile. Der starke Serdar Saritas setzte die flinken Außenstürmer immer wieder blendend in Szene, so dass das 0:1 bis hierhin die logische Konsequenz war.

Nach dem Seitenwechsel kam Stockheim dann etwas stärker auf und konnte sich einige hochkarätige Torchancen erspielen, welche aber leider alle ungenutzt blieben. In der hitzigen Schlussphase versuchten beide Mannschaften noch einmal alles, aber weder reichte es für den Ausgleich noch für ein zweites Tor für Fürfeld. Der Auswärtssieg geht auf Grund der ersten Halbzeit insgesamt in Ordnung.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Philipp Echle, Carsten Renner, Vitali Schreiber, Zsombor Balla, Ercan Bal, André Schickner, Michael Wolfbeiß, Tayfun Abas, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Halim Suna, David Heller, Vural Yücedag und Bastian Jenner.

 

Vorschau:

Das letzte Spiel der Saison 2014/2015 steht für die Sportfreunde am Sa., den 06.06.15 auf dem Programm, wenn man zum Derby beim TGV Dürrenzimmern zu Gast ist. Anpfiff ist um 15:30 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die Reserven ab 13:45 Uhr.

(tw)

 

28. Spieltag

21.05.15

TSV Gügligen – Spfr. Stockheim 2:1 (0:1)


Auswärtspleite für die Sportfreunde

Stockheim hatte in der Anfangsphase ein leichtes Übergewicht und erzielte eigentlich durch einen direkt verwandelten Freistoß von David Benitez das 0:1. Allerdings entschied der Schiedsrichter zum Unverständnis aller Beteiligten auf Abseits. Anschließend kam Güglingen besser ins Spiel und konnte die Partie offen gestalten, auch weil Stockheims Spielertrainer Matthias Schickner sich auf Grund einer Muskelverletzung selbst auswechseln musste. Bis zur Pause hatten beide Mannschaften einige gute Chancen, welche jedoch allesamt ungenutzt blieben, so dass mit 0:0 die Seiten gewechselt wurden.
Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer eine Partie mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und wenig Torraumszenen. Praktisch die erste zwingende Stockheimer Aktion führte nach einer Stunde Spielzeit dann aber gleich zu einem Elfmeter. Eser Halatci verwandelte in gewohnt sicherer Manier, nachdem zuvor Xhavit Gashi im Strafraum zu Fall gebracht worden war.Güglingen zeigte sich hiervon aber nicht sonderlich beeindruckt und erzielte nur kurze Zeit später den Ausgleich (70.). Die Sportfreunde ließen jetzt unverständlicherweise die Zügel etwas Schleifen, was zwangsläufig dazu führte, dass Güglingen ein Übergewicht erhielt und dadurch in Führung gehen konnte. In der hektischen Schlussphase versuchte Stockheim noch einmal alles, blieb aber vor dem gegnerischen Tor zu harmlos. Der Heimsieg für Güglingen ist zwar etwas schmeichelhaft, aber insgesamt nicht unverdient.


Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir, Kamil Acar, Heiko Schulz – Antonio Marzocchella – Ferhat Solak, Matthias Schickner (18. Marco Schickner) – Tanju Abas, David Benitez, Xhavit Gashi (72. Tayfun Abas) –Eser Halatci


Reserve: TSV Güglingen II – Spfr. Stockheim II 3:3 (3:1)

Die Stockheimer Reserve verschlief die ersten 45 Minuten komplett und lag bis zur Pause mit 1:3 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel kamen die Sportfreunde wie ausgewechselt aus der Kabine und dominierten die Partie. Der Ausgleich war schnell hergestellt, jedoch reichte es leider trotz weiterer guter Einschussmöglichkeiten nicht mehr zum Sieg. Auf Grund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten geht das Ergebnis aber auch so in Ordnung.


Torschützen: Astrit Bajraktaraj, Ferhat Koc und Kamil Acar.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Heiko Schulz,Carsten Renner, Vitali Schreiber, David Heller, Marco Schickner, Astrit Bajraktarai, Tanju Abas, Karsten Schmid, Tayfun Abas, Ferhat Koc, Kamil Acar, Joachim Neuweiler, Bastian Jenner und Jonas Freitag.


Vorschau:
Am kommenden Sonntag, den 31.05.2014 empfangen die Sportfreunde zum letzten Heimspiel der Saison den TSV Fürfeld. Anpfiff ist um 15 Uhr (Reserve 13:15 Uhr).

(tw)


27. Spieltag

17.05.15

Spfr. Stockheim – TSV Niederhofen 2:0 (0:0)


Wichtiger Dreier für Stockheim

Gleich zu Beginn der Partie bot sich den Sportfreunden in Person von Xhavit Gashi die Riesenchance zur Führung als dieser am gegnerischen 5-Meter-Raum völlig freistehend nur noch durch den Abseitspfiff des Schiedsrichters gestoppt werden konnte. Auch in der Folge hatten die Hausherren zunächst mehr vom Spiel, ehe Niederhofen gegen Mitte der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel fand und einige, stellenweise hochkarätige Möglichkeiten nicht verwandeln konnte.
Nach der Pause boten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch mit viel Kampf und Einsatzwille. Daher war es nicht verwunderlich, dass die Anzahl der Fouls zunahm und sich somit auch die Freistoßmöglichkeiten häuften. Einen dieser Freistöße konnte Stockheims David Benitez in der 75. Spielminute sehenswert im Gehäuse der Gäste versenken. Niederhofen machte danach auf und wurde nur wenige Minuten später entscheidend ausgekontert. Nach feinem Zuspiel von Astrit Bajraktaraj war Kapitän Xhavit Gashi zur Stelle und brachte seine Farben mit 2:0 in Front (84.). Durch diesen Treffer war die Partie quasi gelaufen und Stockheim brachte das Ergebnis souverän über die Zeit.


Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir (85. Heiko Schulz), Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj – Antonio Marzocchella – Ferhat Solak, Matthias Schickner – Tanju Abas (90. Marco Schickner), Xhavit Gashi (90. Marcel Thumlert) – David Benitez – Eser Halatci


Reserve: Spfr. Stockheim II – TSV Niederhofen II 0:3 (0:1)

Die Reserve war in der ersten Halbzeit eigentlich die tonangebende Mannschaft, musste aber noch vor der Pause durch einen individuellen Fehler den Rückstand hinnehmen.
Nach dem Seitenwechsel konnte sich keine der beiden Mannschaften ein wirkliches Übergewicht erspielen. Niederhofen kam aber durch einen weiteren Schnitzer der Sportfreunde sowie einen Elfmeter noch zu zwei weiteren Toren.


Für Stockheim spielten: Marcel Thumlert, Heiko Schulz, André Schickner, Vitali Schreiber, David Heller, Joachim Neuweiler, Marco Schickner, Zsombor Balla, Ercan Bal, Karsten Schmid, Tayfun Abas, Carsten Renner und Bastian Jenner.


Vorschau:
Am kommenden Sonntag ist Pfingsten und somit spielfrei. Die nächste Partie steht für die Sportfreunde beim Heimspiel am Sonntag, den 31.05.2015 gegen den TSV Fürfeld an. Anpfiff ist um 15 Uhr (Reserve: 13.15 Uhr).

(tw)


26. Spieltag

10.05.15

TG Böckingen – Spfr. Stockheim 1:1 (0:0)

 

Leistungsgerechtes Unentschieden

Bei frühsommerlichen Temperaturen erlebten die Zuschauer auf der Jahnheide leider nur eine mäßige Partie zweier harmloser Mannschaften. Im ersten Abschnitt spielte sich das Geschehen bei ausgeglichenem Ballbesitz hauptsächlich im Mittelfeld ab. Torraumszenen waren Mangelware.
Nach dem Seitenwechsel zunächst dasselbe Bild. Keiner der beiden Kontrahenten konnte oder wollte dem anderen irgendwie gefährlich werden. Als die Gastgeber eine Viertelstunde vor Schluss wie aus dem nichts in Führung gingen, zeigte sich Stockheim zunächst kurz geschockt, erhöhte aber anschließend seine Angriffsbemühungen und kam in der Schlussminute durch einen sehenswerten Freistoß, getreten von David Benitez, noch zum gerechten Ausgleich.

 

Stockheim: Marcel Thumlert – Heiko Schulz, Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj – Antonio Marzocchella – Ferhat Solak, Matthias Schickner – Philipp Gorbracht (54. Tayfun Abas), Xhavit Gashi (77. André Schickner) – David Benitez – Eser Halatci (90. Tanju Abas)

 

Vorschau:
Am kommenden Sonntag empfangen die Sportfreunde den TSV Niederhofen. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die Reserve steigt ab 13:15 Uhr endlich auch wieder ins Geschehen ein.

(tw)

 

25. Spieltag

03.05.15

Spfr. Stockheim – SV Heilbronn am Leinbach 0:2 (0:1)


Achtbare Leistung trotz Niederlage

Stockheims Konzept für das schwierige Spiel gegen den Titelaspiranten aus Heilbronn war es, zunächst so lange wie möglich die Null zu halten und dann durch schnelle Konter den ein oder anderen Nadelstich zu setzen. Leider ging dieser Plan nicht lange gut. Die technisch starken Gäste übernahmen von Beginn an das Kommando und konnten bereits in der 21. Minute in Führung gehen. Auch in der Folgezeit sorgte der SV immer wieder mächtig für Betrieb vor dem Tor der Sportfreunde, welche ihrerseits allerdings keinesfalls hoffnungslos unterlegen waren, sondern denen es lediglich an Durchschlagskraft im und am gegnerischen Strafraum fehlte. Die nennenswerteste Stockheimer Aktion in der ersten Halbzeit war ein Torschuss von Eser Halatci an den Außenpfosten.
Nachdem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf zunächst nicht viel. Heilbronn war tonangebend, Stockheim verlegte sich auf die Defensive mit dem Ziel durch lange Bälle in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Nach ca. einer Stunde dann eine Schlüsselszene im Spiel: bei einem Freistoß von halb links in den Heilbronner Strafraum wurde den Sportfreunden vom Unparteiischen ein klarer Handelfmeter verweigert. Quasi im Gegenzug erzielte Goalgetter Vintonjak aus 10 Meter Torentfernung mit einem überlegten Schlenzer ins lange Eck das 2:0 für die Gäste. Anschließend warfen die Gastgeber dann alles nach vorne und wehrten sich mit großem Kampf und Leidenschaft gegen die drohende Niederlage. Leider war die Verteidigung des Tabellenzweiten zu abgebrüht, so dass es für die Sportfreunde nicht zu mehr als einem weiteren Aluminiumtreffer durch Eser Halatci reichte. Alles in allem hat sich die Stockheimer Mannschaft gegen starke Heilbronner gut verkauft und agierte keinesfalls wie ein Absteiger. Wenn man es schafft diese Einstellung zu konservieren, so kann in den nächsten Spielen sicherlich gepunktet werden.


Stockheim: Marcel Thumlert – Heiko Schulz, Kamil Acar, Burhan Kandemir – Antonio Marzocchella – Ferhat Solak (61. André Schickner), Matthias Schickner – Philipp Gorbracht (76. Tayfun Abas), Xhavit Gashi, Marco Schickner (70. Tanju Abas) – Eser Halatci


Vorschau:
Am kommenden Sonntag reisen die Sportfreunde zum TG Böckingen. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die Reserve ist erneut spielfrei.

(tw)


24. Spieltag

26.04.15

FC Union Heilbronn II – Spfr. Stockheim 1:2 (1:2)


Stockheim erkämpft sich nächsten Dreier

In der Anfangsphase dominierten die Sportfreunde das Geschehen und konnten durch einen Elfmeter in der 13. Minute in Führung gehen. Eser Halatci vollstreckte wie gewohnt eiskalt. In der Folge zeigte man auf dem Kunstrasen ansehnlichen Kombinationsfußball. So wurde nach einem schön vorgetragenen Spielzug Xhavit Gashi freigespielt. Der Stockheimer Kapitän dribbelte in den Strafraum und konnte nur noch durch ein klares Foulspiel gestoppt werden, weshalb der Schiedsrichter folgerichtig auf den Punkt zeigte. Goalgetter Eser Halatci ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte auch diesen Strafstoß zur verdienten 2-Tore-Führung. Unerklärlicherweise resultierte aus diesem Vorsprung ein Bruch im Stockheimer Spiel. Es schien so, als würde man das Ergebnis nur noch verwalten wollen, was dazu führte, dass die junge Heilbronner Mannschaft immer besser ins Spiel fand. Infolgedessen kamen die Gastgeber vor der Pause zu einigen Torchancen und der Anschlusstreffer schien nur noch eine Frage der Zeit. Zwar konnte Stockheims Torhüter Marcel Thumlert in der 40. Minute einen abgefälschten Ball noch hervorragend parieren, jedoch hatte er kurze Zeit später nach einem Eckstoß keine Chance mehr, als ein Heilbronner Spieler freistehend 7 Meter vor dem Tor zum Abschluss kam. Mit dem knappen 1:2 ging es in die Pause.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die agilen und konditionell überlegenen Heilbronner machten das Spiel, während sich die Gäste auf die Defensive konzentrierten. Jedoch schafften man es im Unterschied zum ersten Durchgang die Abwehr zu stabilisieren und war näher bei den Gegenspielern, so dass die Union zwar deutlich mehr Ballbesitz hatte, aber sich in der gesamten zweiten Halbzeit keine klare Torchance herausspielen konnte. So erarbeiteten sich die Sportfreunde schließlich den so wichtigen Auswärtssieg, der aufgrund der kämpferischen Einstellung auch in Ordnung geht.


Stockheim: Marcel Thumlert – Astrit Bajraktaraj (46. Tayfun Abas), Kamil Acar, Burhan Kandemir – Antonio Marzocchella – Philipp Gorbracht (85. Heiko Schulz), Ferhat Solak, Matthias Schickner, David Benitez, Xhavit Gashi (70. Marco Schickner) – Eser Halatci


Vorschau:
Am kommenden Sonntag empfangen die Sportfreunde den Titelaspiranten SV Heilbronn am Leinbach. Anpfiff ist um 15 Uhr (Reserve: spielfrei). Vielleicht gelingt dem Team um Spielertrainer Matthias Schickner ja eine Überraschung. Die Mannschaft hofft jedenfalls auf zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand.

23. Spieltag

19.04.15

Spfr. Stockheim – TSV Paffenhofen 3:1 (1:0)


Überzeugende Vorstellung der Sportfreunde

Bei frühlingshaften Temperaturen und vor stattlicher Zuschauerkulisse entwickelte sich ein munteres, schnelles Spielchen mit Torchancen auf beiden Seiten. Trotzdem dauerte es bis kurz vor dem Pausenpfiff ehe Eser Halatci seine Farben mit einem sehenswerten Distanzschuss in Führung brachte.
Nur 5 Minuten nach Wiederbeginn wurde der Stockheimer Kapitän Xhavit Gashi bei einem Kopfballduell im Pfaffenhofener Strafraum zu Fall gebracht. Der souverän leitende Unparteiische Gerhard Schnetz aus Möglingen entschied sofort auf Strafstoß. Eser Halatci bewahrte die Nerven und verwandelte eiskalt zum 2:0. Die Gastgeber agierten nun aus einer gesicherten Abwehr heraus und versuchten das Ergebnis zu verwalten. Pfaffenhofen hingegen kämpfte sich immer wieder bis zum Stockheimer Strafraum vor, blieb aber im Torabschluss viel zu harmlos. Nach 70 Minuten dann die endgültige Entscheidung: Ferhat Solak brach über den linken Flügel durch und bediente den in der Mitte lauernden Philipp Gorbracht mustergültig. Dieser vollstreckte aus 5 Metern völlig freistehend zum 3:0. Mehr als der Ehrentreffer durch einen direkt verwandelten Freistoß in der Nachspielzeit war für die Gäste nicht mehr drin. Der Heimsieg geht auf Grund der geschlossenen Mannschaftsleistung völlig in Ordnung.

Stockheim: Marcel Thumlert – Antonio Marzocchella, Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj – Burhan Kandemir (68. Heiko Schulz) – Marco Schickner, Matthias Schickner – André Schickner (46. Philipp Gorbracht), David Benitez, Xhavit Gashi (62. Ferhat Solak) – Eser Halatci


Reserve: Spfr. Stockheim II – TSV Pfaffenhofen II 0:5 (0:1)


Die zweite Mannschaft erwischte keinen guten Tag gegen gut aufgelegt Gäste aus Pfaffenhofen, welche relativ früh in Führung gingen. Die Sportfreunde hatten bis zur Pause mehrmals die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, scheiterten aber wiederholt am eigenen Unvermögen.
Nach dem Seitenwechsel war zunächst auch Stockheim am Drücker, ehe Pfaffenhofen quasi aus dem Nichts das 0:2 erzielte. Anschließend stellten man die Gegenwehr mehr oder weniger ein und die Gäste kamen so zu einem ungefährdeten Auswärtssieg, welcher aber auf Grund der ersten Halbzeit um 2 bis 3 Tore zu hoch ausfällt.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Carsten Renner, David Heller, Joachim Neuweiler, Tanju Abas, Ercan Bal, Philipp Gorbracht, Vural Yücedag, Tayfun Abas, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Zsombor Balla, Karsten Schmid und Halim Suna.


Vorschau:
Am kommenden Wochenende steht für die Sportfreunde ein 6-Punkte-Spiel an, wenn man bei der U23 des FC Union Heilbronn zu Gast ist. ACHTUNG: Anpfiff ist am Sonntag bereits um 12:45 Uhr. Die Reserve ist spielfrei.

(tw)


22. Spieltag

12.04.15

TSV Cleebronn – Spfr. Stockheim 6:0 (3:0)


Verdienter Sieg für Cleebronn

Stockheim hatte zu Beginn gleich die Riesenchance zur Führung als David Benitez allein aufs Tor der Gastgeber zulief. Sein Heber war jedoch leichte Beute für Cleebronns souveränen Schlussmann Speitelsbach. Im direkten Gegenzug musste man jedoch nur Sekunden später nach einem Fehler in der Hintermannschaft das 1:0 hinnehmen. Anschließend war Cleebronn am Drücker und konnte ein deutliches Chancenplus verzeichnen. Bis zur Pause lagen die Gastgeber durch Tore von Tim und Ronny Schellenbauer bereits mit 3:0 in Führung.
Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunächst etwas. Cleebronn wollte nicht, Stockheim konnte nicht. In der Schlussviertelstunde zogen die Einheimischen dann die Zügel wieder spürbar an und schraubten das Ergebnis konsequent nach oben. Alles in allem ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg.

Stockheim: Marcel Thumlert – Heiko Schulz, Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj (25. Philipp Gorbracht) – Ferhat Solak, Marco Schickner – Tayfun Abas, Matthias Schickner (50. Tanju Abas), David Benitez (46. Antonio Marzocchella), Xhavit Gashi – Eser Halatci


Reserve: TSV Cleebronn II – Spfr. Stockheim II 3:5 (1:1)


Während die erste Halbzeit noch ausgeglichen verlief, konnten die Sportfreunde nach der Pause mit 2 schnellen Toren auf 3:1 davon ziehen. Mit dem 4:1 nach ca. einer Stunde schien die Partie gelaufen. Doch Cleebronn kämpfte sich zurück und kam durch einen sehenswerten Kopfballtreffer sowie einen Handelfmeter noch einmal heran. Für die endgültige Entscheidung zu Gunsten von Stockheim sorgte dann Carsten Renner, der 2 Minuten vor dem Ende einen schnellen Konter eiskalt zum 3:5 abschloss. Die Stockheimer Reserve kommt immer besser in Tritt und ist jetzt schon 3 Spiele in Folge ungeschlagen.
Torschützen: Ferhat Koc, Tanju Abas, Philipp Gorbracht, Zsombor Balla und Carsten Renner.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Antonio Marzocchella, André Schickner, David Heller, Tanju Abas, Aykut Bal, Ercan Bal, Philipp Gorbracht, Vural Yücedag, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Carsten Renner, Zsombor Balla, Bastian Jenner und Halim Suna.


Vorschau:
Am nächsten Sonntag empfangen die Sportfreunde den TSV Pfaffenhofen. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die Reserven ab 13.15 Uhr.

(tw)


21. Spieltag

02.04.15

Spfr. Stockheim – SV Schluchtern II 1:2 (0:1)


Unnötige Heimpleite

Stockheim war in der ersten halben Stunde die tonangebende Elf und konnte sich einige gute Einschussmöglichkeiten herausspielen. Leider blieben diese alle ungenutzt. Danach kam auch der Gast aus Schluchtern besser in Tritt und erzielte kurz vor der Pause die etwas schmeichelhafte 1:0-Führung.
Nach dem Seitenwechsel verlegte sich Schluchtern früh darauf, den knappen Vorsprung über die Zeit zu schaukeln. Die Sportfreunde erhöhten ihrerseits die Angriffsbemühungen und konnten dann auch durch ein Tor von Spielertrainer Matthias Schickner eine Viertelstunde vor Schluss ausgleichen. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Der SV Schluchtern II schaffte mit seinem ersten und einzigen Torschuss in der zweiten Halbzeit bei einer Freistosssituation tatsächlich die erneute Führung. Die Gastgeber warfen jetzt noch einmal alles nach vorne um wenigstens einen Punkt zu retten. Am Ende blieb man aber in Tornähe zu harmlos und muss deshalb mit der bitteren Heimniederlage leben.


Stockheim: Marcel Thumlert – Heiko Schulz, Burhan Kandemir, André Schickner (25. Sascha Wößner) – Ferhat Solak (84. Tayfun Abas), Marco Schickner (75. Vural Yücedag) – Tanju Abas, Matthias Schickner, David Benitez, Xhavit Gashi – Eser Halatci


Vorschau:
Am kommenden Sonntag reisen die Sportfreunde zum schweren Auswärtsspiel nach Cleebronn. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserve: 13.15 Uhr). Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand sicherlich freuen.

(tw)


20. Spieltag

30.03.15

Spfr. Lauffen – Spfr. Stockheim 0:3 (0:2)


Stockheim siegt im Kellerduell

Stockheim hatte zu Beginn der Partie leichte Feldvorteile, konnte diese aber nicht in Torchancen ummünzen. So musste in der 31. Spielminute ein an David Benitez verursachter Foulelfmeter für die Stockheimer Führung sorgen. Eser Halatci bewahrte die Nerven und verwandelte sicher. Kurz vor der Pause dann die Schlüsselszene des Spiels: Der einheimische Torhüter ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreißen, was folgerichtig die rote Karte sowie einen Strafstoß für Stockheim nach sich zog. Auch hier ließ sich Eser Halatci nicht zwei Mal bitten und vollstreckte eiskalt.

 

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur wenige Minuten bis die Gäste den Sack dann endgültig zu machten. Nach schönem Zuspiel von Xhavit Gashi war kein geringerer als Eser Halatci zum dritten Mal zur Stelle und unterstrich damit seinen Ruf als Torschütze vom Dienst. Am Ende zwar keine spielerische Glanzleistung von Stockheim, aber dennoch ein verdienter Sieg und wichtige Punkte gegen den Abstieg.

 

Stockheim: Marcel Thumlert – Tanju Abas (85. Heiko Schulz), Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj – Burhan Kandemir (82. Sascha Wößner) – Ferhat Solak, Marco Schickner, Matthias Schickner, David Benitez, Xhavit Gashi – Eser Halatci


Vorschau:

 

Auf Grund des bevorstehenden Ostersonntags findet das nächste Spiel der Sportfreunde bereits am Donnerstag, den 02.04.15 statt. Die Mannschaft um Spielertrainer Matthias Schickner empfängt dann den SV Schluchtern II. Anpfiff ist um 18 Uhr in Stockheim.

 

19. Spieltag

22.03.15

Spfr. Stockheim – SG Stetten-Kleingartach 0:7 (0:4)


Sportfreunde chancenlos gegen den Tabellenführer

Eine herbe Klatsche setzte es für die Sportfreunde am vergangenen Sonntag im Nachbarschaftsduell gegen die SG Stetten-Kleingartach. Die Einheimischen wirkten vor allem im ersten Durchgang total verunsichert und ängstlich. Trotzdem mussten für die SG zunächst vier Standardsituationen – darunter 3 direkt verwandelte Freistöße durch den Mann des Spiels Marcel Öchsner sowie ein Elfmeter – herhalten um den deutlichen Pausenstand von 0:4 herzustellen.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Stockheim schwach, die Gäste mit viel Ballbesitz und einer großen Anzahl von Torchancen. So war es am Ende nur noch eine Frage der Zeit bis der Meisterschaftsfavorit seine klare Überlegenheit in weitere Tore umsetzte und den Klassenunterschied auch auf der Anzeigetafel zum Ausdruck brachte.


Stockheim:Marcel Thumlert – André Schickner, Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj (40. Sascha Wößner) – Burhan Kandemir – Ferhat Solak (81. Vural Yücedag), Marco Schickner, Matthias Schickner, Xhavit Gashi, Tanju Abas – Eser Halatci


Reserve: Spfr. Stockheim II – SG Stetten-Kleingartach II 3:2 (2:1)


Insgesamt eine ansprechende Leistung der Stockheimer Reservemannschaft, welche durch Vural Yücedag früh in Führung ging, aber im weiteren Spielverlauf nach einer Unachtsamkeit des eigenen Torhüters den Ausgleich hinnehmen musste. Marcel Thumlert bügelte den Fehler wieder aus und stellte die 2:1-Pausenführung her.
Nach einer Stunde dann der erneute Ausgleich für die SG durch einen Straftstoß. Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und spielten weiter mutig nach vorne. Dieser Mut wurde schließlich belohnt als Ercan Bal eine Viertelstunde vor Schluss ebenfalls per Foulelfmeter den Heimsieg perfekt machte.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Karsten Schmid, Carsten Renner, Philipp Echle, Sascha Wößner, Joachim Neuweiler, David Heller, Vural Yücedag, Ercan Bal, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Murat Özoglu, Zsombor Balla und Bastian Jenner


Vorschau:
Am kommenden Sonntag reist der Stockheimer Tross zum richtungsweisenden Auswärtsspiel zu den Sportfreunden Lauffen II. Anpfiff ist bereits um 13:15 Uhr. Die Reserve ist spielfrei.
Außerdem bitte vormerken: Das Heimspiel gegen den SV Schluchtern II am Donnerstag, den 02.04.15 wurde auf Grund der fehlenden Flutlichtanlage in Stockheim von 19 Uhr auf 18 Uhr vorverlegt.

(tw)


18. Spieltag

15.03.15

TSV Botenheim II – Spfr. Stockheim 2:3 (1:1)


Sportfreunde verlassen letzten Tabellenplatz

Kein sonderlich gutes Kreisligaspiel sahen die Zuschauer bei zugigen Temperaturen auf der Botenheimer Heide. Stockheim ging mit seiner ersten Torchance nach einem Freistoß von halblinks durch einen Kopfball von Eser Halatci in Führung (10.). Der Gastgeber schaffte aber 10 Minuten später durch einen ähnlichen Spielzug den Ausgleich. In der folgenden Phase war die Partie geprägt von vielen Fehlpässen und Ballverlusten auf beiden Seiten, so dass nur wenig Spielfluss zu Stande kam. Keine Mannschaft konnte sich ein nennenswertes Übergewicht erarbeiten und so ging es ohne weitere Treffer in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel hatte das Spiel gerade erst wieder bekommen, schon landete der Ball im Stockheimer Tor. Tobias Frank besorgte nach einem Eckball die Führung für seine Farben (48.). Botenheim versuchte nun nachzulegen, blieb aber beim Torabschluss zu harmlos. In der 60. Spielminute dann der Knackpunkt der Partie: der ehemalige Stockheimer Aaron Forstner wurde per Ampelkarte wegen wiederholtem Foulspiel frühzeitig zum Duschen geschickt. Man merkte den Einheimischen von nun an die zahlenmäßige Unterlegenheit an und das Spiel kippte zu Gunsten der Gäste. Es dauerte jedoch bis zu 78. Minute ehe wiederum Eser Halatci mit einem sehensweten Schlenzer aus ca. 18 m ins lange Eck den Ausgleich herstellen konnte. Stockheim wollte sich auf Vorgabe von Spielertrainer Matthias Schickner nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben und spielte in der Schlussphase weiter auf Sieg. So war es betreffend, dass eben Schickner selbst seine eigene Forderung umsetzte und nach einem Eckball per Kopf den ersten Saisonsieg für die Sportfreunde perfekt machte. Stockheim bestätigt damit den Aufwärtstrend und gibt die rote Laterne – wenn auch zunächst nur ob der besseren Tordifferenz – an die Sportfreunde aus Lauffen ab.


Stockheim:Marcel Thumlert – Heiko Schulz, Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj – Burhan Kandemir – Ferhat Solak (87. Vural Yücedag), Marco Schickner (75. Tanju Abas), Matthias Schickner, Xhavit Gashi (67. André Schickner) – David Benitez – Eser Halatci


Vorschau:
Am kommenden Sonntag empfangen die Sportfreunde zum Nachbarschaftsduell die SG Stetten-Kleingartach. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserve: 13:15 Uhr).

(tw)


17. Spieltag

08.03.15

Spfr. Stockheim – TSV Meimsheim 2:2 (1:2)


Sportfreunde ergattern den ersten Rückrundenpunkt

Stockheim erwischte einen guten Start und bekam gleich zu Beginn die Riesenchance zur Führung. Leider war die Offensivabteilung hier nicht kaltschnäuzig genug. Anschließend wurde Meimsheim stärker und erhielt seinerseits die große Gelegenheit per Strafstoß in Führung zu gehen. Hier zeigte jedoch Marcel Thumlert im Stockheimer Tor seine Qualitäten und parierte bravourös. Die Gäste ließen aber danach nicht locker und erzielten nach 22. Minuten das 0:1. Nur kurze Zeit später dann der Ausgleich für die Sportfreunde: Eser Halatci baute seine Elfmeterquote aus und verwandelte sicher (25.). Ein weiterer Strafstoß brachte noch vor dem Seitenwechsel die erneute Führung für Meimsheim (41.).
Nach der Pause entwickelte sich ein munteres Spielchen, bei dem es schnell zwischen den beiden Strafräumen hin und her ging, ohne dass es jedoch zu vielen zwingenden Torchancen kam, weil beide Abwehrreihen relativ gut organisiert waren. Die beste Einschussmöglichkeit für die Sporfreunde erhielt wiederum Eser Halatci durch den vierten Foulelfmeter der Partie. Auch hier zeigte der Goalgetter keine Nerven und erzielte den erneuten Ausgleich für seine Farben (56.). In der Schlussphase versuchte Meimsheim noch einmal den Druck zu erhöhen, Stockheim stemmte sich jedoch gegen die drohende Niederlage und brachte das auf Grund der geschlossenen Mannschaftsleistung verdiente Unentschieden über die Zeit.

Stockheim:Marcel Thumlert –Heiko Schulz, Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj – Burhan Kandemir – Ferhat Solak, Marco Schickner (66. André Schickner), Matthias Schickner, Xhavit Gashi (84. Tanju Abas) – David Benitez – Eser Halatci


Reserve: Spfr. Stockheim II – TSV Meimsheim II 3:3 (1:1)


In der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für Meimsheim, welches auch den besseren Start erwischte und früh mit 1:0 in Führung ging. Die Sportfreunde schafften per Strafstoß aber noch vor der Pause den Ausgleich.
Im zweiten Abschnitt dann ein schnelles, unterhaltsames Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Gastgeber gerieten zwei Mal in Rückstand, zeigten aber Moral und kamen durch ein spätes Ausgleichstor mittels einem direktverwandelten Freistoß unter freundlicher Mithilfe des Meimsheimer Torhüters in der 90. Spielminute zum verdienten Punktgewinn.
Torschützen: Vural Yücedag, Joachim Neuweiler und Ferhat Koc.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Vitali Schreiber, Philip Echle, Sascha Wößner, Joachim Neuweiler, Tanju Abas, André Schickner, Vural Yücedag, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Zsombor Balla, Karsten Schmid, Ercan Bal, Halim Suna, Carsten Renner.


Vorschau:
Am kommenden Sonntag steht das nächste Derby an. Dann sind die Sportfreunde beim TSV Botenheim II zu Gast. Achtung: Anpfiff ist bereits um 13:15 Uhr. Die zweite Mannschaft ist spielfrei.

(tw)


16. Spieltag

01.03.15


FC Kirchhausen – Spfr. Stockheim 3:1 (2:0)

 

Auswärtspleite für die Sportfreunde zum Rückrundenauftakt

Schon nach 5 Minuten die kalte Dusche für Stockheim: die Gastgeber gingen mit ihrer ersten nennenswerten Offensivaktion in Führung. Wenig später bot sich die große Chance zum Ausgleich, doch scheiterte Eser Halatci mit einem Foulelfmeter am einheimischen Keeper. Auch eine weitere Großchance durch Spielertrainer Matthias Schickner wurde vergeben und so kam es, wie es kommen musste: noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Kirchhausen auf 2:0.

Als der FCK unmittelbar nach der Pause gar auf 3:0 davon zog, waren alle Stockheimer Hoffnungen auf einen Punktgewinn dahin. Zwar gelang Eser Halatci noch der Anschlusstreffer zum 1:3, doch mehr war für die Gäste nicht mehr drin. Kirchhausen kam somit am Ende zu einem ungefährdeten und nicht unverdienten Sieg.

 

Stockheim:    Marcel Thumlert –Heiko Schulz, Kamil Acar, Astrit Bajraktaraj – Burhan Kandemir – André Schickner (60. Tanju Abas), Marco Schickner, Matthias Schickner, Xhavit Gashi – David Benitez – Eser Halatci

 

 

Reserve: FC Kirchhausen II – Spfr. Stockheim II 10:2

 

Zwar kann man das bei so einem Ergebnis nur schwer glauben, aber der erste Durchgang war recht ausgeglichen. Die Sportfreunde besaßen sogar leichte Feldvorteile. Doch was die Gastgeber in Punkto Chancenverwertung zu bieten hatten, war allererste Klasse. Jede Torchance wurde eiskalt verwandelt und so setze es eine deftige Klatsche für die Stockheimer Reserve.

Torschützen: Marcel Thumlert, Joachim Neuweiler

 

Für Stockheim spielten: Halim Suna, Vitali Schreiber, Philip Echle, Sascha Wößner, Joachim Neuweiler, Tanju Abas, Ricki Powalla, Ferhat Solak, Vural Yücedag, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Zsombor Balla, Joshua Eisele, Martin Wilhelm, Ercan Bal, Murat Özoglu.

 

Vorschau:

Am kommenden Sonntag empfangen die Sportfreunde zum Stadtderby den TSV Meimsheim. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserve: 13:15 Uhr).

(mb)


15. Spieltag

08.12.14

Spfr. Stockheim – TGV Dürrenzimmern 1:2 (1:2)


Sportfreunde überwintern als Schlusslicht

Die Abtastphase war gerade vorbei und die Partie machte sich bereit, an Fahrt aufzunehmen, als der Ball auch schon im Stockheimer Tor landete. Aaron Simpfendörfer bestrafte einen Abwehrfehler der Gastgeber eiskalt und erzielte die Führung für seine Farben (10.). Die Sportfreunde brauchten kurz um diesen Schock zu verdauen, spielten aber anschließend sofort mutig nach vorne und versuchten sich gegen die Niederlage zu wehren. Tanju Abas erzielte dann auch tatsächlich nur kurze Zeit später mit einem schönen Schlenzer aus ca. 18 Metern den Ausgleich (18.). Doch die Freude währte nicht lange. Nach 25 Spielminuten schloß wiederum Simpfendörfer einen Dürrenzimmerner Tempogegenstoß aus stark abseitsverdächtiger Position ab. Dies bedeutete gleichzeitig den Pausenstand.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist relativ schnell erzählt. Bei Stockheim lief gar nichts mehr zusammen. Gegen kompakt und clever agierende Gäste konnten sich die Sportfreunde keine weiteren Torchancen mehr erarbeiten. Der TGV hatte seinerseits jedoch noch ein paar gute Einschussmöglichkeiten, mit welchen aber sehr fahrlässig umgegangen wurde. Am Ende blieb es deshalb dann bei einem vom Ergebnis her knappen, aber absolut verdienten Auswärtssieg für Dürrenzimmern.

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Sascha Wößner (58. Antonio Marzocchella), André Schickner (87. Heiko Schulz), Astrit Bajraktaraj – Marco Schickner, Joachim Neuweiler – Xhavit Gashi, Tanju Abas – Philipp Gorbracht, Eser Halatci.


Reserve: Spfr. Stockheim – TGV Dürrenzimmern 0:3


In der ersten Hälfte ein munteres und schnelles Spielchen mit leichtem Übergewicht für die Gäste aus Dürrenzimmern. Nach dem Seitenwechsel dann die stärkste Phase der Sportfreunde, die aber die sich bietenden Torchancen nicht nutzen konnten. Danach spielte der TGV seine Angriffe sauber und konsequent zu Ende und kam dadurch noch zu einem relativ deutlichen Erfolg.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Heiko Schulz, Antonio Marzocchella, Philipp Echle, Zsombor Balla, Joshua Eisele, Marteen Wim, Ercan Bal, Halim Suna, Murat Özoglu, Ferhat Koc, Michael Wolfbeiß, David Heller und Turgut Ter.


Vorschau:

Die Sportfreunde verabschieden sich nun in die Winterpause. Wir haben uns vorgenommen, diese Zeit zu nutzen und uns sowohl physisch als psychisch auf die schweren Aufgaben in der Rückrunde vorzubereiten um den drohenden Abstieg doch noch abzuwenden.

Bis dahin möchten sich Mannschaft sowie Trainer- und Betreuerteam bei allen Fans, Gönnern und Sponsoren bedanken. Wir wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Das nächste Spiel mit Stockheimer Beteiligung ist dann am 01.03.2015 das Auswärtsspiel beim FC Kirchhausen. Anpfiff: 15 Uhr (Reserve: 13.15 Uhr).

(tw)


14. Spieltag

30.11.14

TSV Fürfeld – Spfr. Stockheim 2:1 (1:1)

 

Sportfreunde übernehmen die rote Laterne

Fürfeld begann druckvoll, hatte in der Anfangsphase jedoch keine nennenswerten Abschlüsse. Wie aus dem nichts konnte Stockheim nach einem folgenschweren Patzer des einheimischen Schlussmanns Poignee durch Philipp Gorbracht in Führung gehen (18.). Die Gastgeber schafften allerdings nur kurze Zeit später den Ausgleich (27.). Anschließend hatte der TSV weiterhin mehr Ballbesitz und war spielbestimmend, zeigte allerdings immer wieder Unsicherheiten in der Hintermannschaft, welche die Sportfreunde aber nicht nutzen konnten.

Auch nach der Pause blieben die Fürfelder am Drücker und belohnten sich durch einen verwandelten Foulelfmeter mit der Führung (75.). In der Schlussphase verwalteten die Gastgeber das Ergebnis und Stockheim war nicht in der Lage die erneute Niederlage abzuwenden. Mit etwas Glück wäre aus Stockheimer Sicht evtl. ein Punktgewinn möglich gewesen, doch alles in allem war Fürfeld die deutlich agilere und aktivere Mannschaft.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Sascha Wößner, André Schickner (96. David Heller), Astrit Bajraktaraj (67. Antonio Marzocchella) – Marco Schickner, Joachim Neuweiler – Xhavit Gashi, Tanju Abas – Philipp Gorbracht (84. Zsombor Balla), Eser Halatci

 

Reserve: TSV Fürfeld – Spfr. Stockheim 3:0 (Wertung)

 

Das Spiel musste auf Grund von Spielermangel seitens Stockheims abgesagt werden.

 

Vorschau:

Am kommenden Sonntag ist die TGV Dürrenzimmern zu Gast in Stockheim. ACHTUNG: Spielbeginn ist bereits um 14 Uhr (Reserve: 12:15 Uhr).

 

(mb/tw)

 

13. Spieltag

16.11.14

Spfr. Stockheim – TSV Güglingen 0:2 (0:0)

 

Sechste Niederlage in Folge für die Sportfreunde

 In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Güglingen versuchte durch schnellen Kombinationsfußball zum Erfolg zu kommen. Stockheim hielt mit robuster, kampfbetonter Spielweise dagegen.

Die beiden Mannschaften waren nach dem Seitenwechsel gerade wieder auf dem Platz angekommen, als der erste Güglinger Treffer sämtliche Stockheimer Pläne für die zweite Halbzeit über den Haufen warf. Fabio Bronner vollstreckte nach einem Getümmel im 5-Meter-Raum (46.). Anschließend lief bei den Gastgebern dann lange Zeit nichts mehr zusammen und Güglingen verwaltete das Ergebnis souverän. Mit zunehmender Spieldauer erhitzte der Schiedsrichter durch eine Hand voll mehr als fragwürdiger Entscheidungen die Gemüter, was in zwei gelb-rote Karten für die Sportfreunde resultierte. In der hektischen Schlussphase warfen 9 Stockheimer nochmal alles in die Waagschale, wurden aber zwei Minuten vor dem Ende durch einen Treffer von Mario Sommer entscheidend ausgekontert.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Sascha Wößner (78. Tayfun Abas), André Schickner, Astrit Bajraktaraj – Marco Schickner, Joachim Neuweilerr – Xhavit Gashi, Tanju Abas – Philipp Gorbracht, Eser Halatci

 

Reserve: Spfr. Stockheim – TSV Güglingen 0:2 (0:1)

 

Eine völlig unnötige Niederlage der Stockheimer Reservemannschaft gegen schwache Güglinger. Die Sportfreunde hatten mehrere teilweise hochkarätige Torchancen, welche aber allesamt ungenützt blieben. Die Gäste kamen zwei Mal vors Tor und verwandelten eiskalt.

 

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Carsten Manigo Renner, Vitali Schreiber, Philipp Echle, Antonio Marzocchella, Joshua Eisele, Baschdii J. Daniels, Aykut Bal, Halim Suna, Tayfun Abas, Ferhat Koc, Murat Özoglu und Marteen Wim.

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende finden auf Grund des Totensonntags keine Spiele statt. Die nächste Begegnung mit Stockheimer Beteiligung ist das Auswärtsspiel in Fürfeld am 30.11.2014. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr (Reserve: 13.15 Uhr).

 

(tw)

 

12. Spieltag

09.11.14

TSV Niederhofen – Spfr. Stockheim 2:1 (1:1)

 

Sportfreunde weiter sieglos

Stockheim begann schwungvoll und hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Folgerichtig ging man dann auch nach einem Missverständnis in der Niederhofener Hintermannschaft durch einen Kopfball von Philipp Gorbracht in Führung (9.). Mitte der ersten Halbzeit kam Niederhofen etwas stärker auf schaffte verdientermaßen den Ausgleich. In der 36. Minute dann aus Stockheimer Sicht vielleicht schon der Knackpunkt der Partie: durch ein unnötiges, überhartes Foulspiel und die daraus resultierende rote Karte schwächte man sich selbst und musste so für den Rest der Partie in Unterzahl auskommen. Bis zur Pause änderte sich am Spielstand zunächst aber nichts, weil sich die Kontrahenten im Mittelfeld bekämpften ohne für wirkliche Torgefahr zu sorgen.

 

Nach dem Seitenwechsel konnte Stockheim das Spiel zunächst eine Weile offen gestalten, ehe Niederhofen noch eine Schippe zulegte und sich einige gute Einschussmöglichkeiten herausspielte. Das 2:1 durch Blechschmidt war die logische Konsequenz (75.). In der hektischen Schlussphase versuchten die Sportfreunde mit langen, hohen Bällen Richtung Niederhofener Tor noch einmal alles, jedoch blieb man insgesamt zu harmlos und so brachten die Gastgeber den knappen Sieg mit Glück und Geschick über die Zeit.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Sascha Wößner, André Schickner, Marcel Thumlert – Marco Schickner, Astrit Bajraktaraj (30. Tayfun Abas) – Xhavit Gashi (81. Joachim Neuweiler), Tanju Abas – Philipp Gorbracht, Eser Halatci

 

Reserve: TSV Niederhofen – Spfr. Stockheim 1:2 (1:0)

 

Kein Spiel auf besonders hohem Niveau. Das Hauptgeschehen ereignete sich im Mittelfeld, wobei Stockheim bis zum Gegentor nach ca. 30 Minuten bereits hätte führen müssen. In der zweiten Halbzeit bewiesen die Sportfreunde Moral und kamen zuerst durch Joachim Neuweiler zum Ausgleich und 5 Minuten vor Schluss durch Halim Suna in verletzungsbedingter Unterzahl sogar noch zu einem etwas glücklichen, aber nicht ganz unverdienten Auswärtssieg.

 

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Carsten Manigo Renner, Jonas Freitag, Vitali Schreiber, Joachim Neuweiler, Murat Özoglu, Aykut Bal, Halim Suna, Ercan Bal, Tayfun Abas, Ferhat Koc, Marteen Wim, Jonas Schickner und Baschdii J. Daniels.

 

Vorschau:

 

Am kommenden Wochenende empfangen die Sportfreunde den Tabellendritten vom TSV Güglingen. Die Gäste befinden sich auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen und wollen in den letzten Spielen vor der Winterpause sicherlich noch den ein oder anderen Punkt einfahren um den Anschluss nicht zu verlieren. Also mit Sicherheit wieder keine leichte Aufgabe für die Gastgeber. Zumal sich die Personalprobleme zunehmend verschlimmern. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die Reserven ab 12:45 Uhr.

 

(tw)

 

11. Spieltag

02.11.14

Spfr. Stockheim – TG Böckingen 0:3 (0:2)

 

Stockheim rutscht auf Abstiegsplatz

 Die Gastgeber waren in der Anfangsphase völlig indisponiert und lagen so bereits nach 18 Minuten mit 0:2 in Rückstand, weil die TG Böckingen ihre Chancen bis dahin kaltschnäuzig verwertete. Danach fing sich die Schickner-Elf und kam besser ins Spiel. Man war bis zur Halbzeit tonangebend und erarbeitete sich mehrere hochkarätige Torchancen. Zum Leidwesen des Stockheimer Anhangs scheiterte man jedoch wie so oft am eigenen Unvermögen bzw. am an diesem Sonntag glänzend aufgelegten Gästekeeper Müller.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie total. Böckingen stand ob der Führung tief und agierte aus einer gesicherten Defensive heraus. Bei Stockheim lief plötzlich gar nichts mehr zusammen. Die endgültige Entscheidung zugunsten der Gäste fiel dann in der 70. Minute: nach einem Stockheimer Ballverlust in der Hälfte der Gäste schalteten diese blitzschnell um und nutzen die sich bietende Konterchance eiskalt zum 0:3. Stockheim ergab sich danach seinem Schicksal und blieb in der kompletten zweiten Halbzeit ohne klare Einschussmöglichkeit.

Durch diese Niederlage und den gleichzeitigen Punktgewinn des TSV Niederhofen rutschen die Sportfreunde zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz (6. Tanju Abas), André Schickner, Astrit Bajraktaraj – Marco Schickner, Jonas Schickner (42. Tayfun Abas) – Xhavit Gashi, Marcel Thumlert – Philipp Gorbracht, Eser Halatci

 

Vorschau:

Am kommenden Wochenende reisen die Sportfreunde zum richtungsweisenden Auswärtsspiel beim TSV Niederhofen. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die Reserven ab 12:45 Uhr.

 

(tw)

 

10. Spieltag

26.10.14

SV Heilbronn am Leinbach - Spfr. Stockheim 0:3 (Wertung)


Aufgrund einer massiven Verletzungs bzw. Krankenwelle konnten die Spfr. aufgrund von Spielermangel nicht antreten.

 

9. Spieltag

19.10.14

Spfr. Stockheim – FC Union Heilbronn II 2:4 (0:0)

 

Vermeidbare Niederlage gegen den FC Union

Trotz erheblichem Personalmangel konnte die Stockheimer „Rumpfelf“ die Partie in der ersten Halbzeit ausgeglichen gestalten. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Wirklich torgefährliche Szenen blieben zunächst Mangelware und so plätscherte das Spiel bis zur Pause ohne sehr hohen Unterhaltungswert vor sich hin.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Sportfreunde dann etwas stärker auf und konnten nach Vorarbeit von Joachim Neuweiler durch Philipp Gorbracht in Führung gehen (54.). Die Freude währte jedoch nicht sehr lange. Nur 3 Minuten später erzielte der Gast aus Heilbronn den Ausgleich, als gleich mehrere Stockheimer Verteidiger nach einer scharfen Hereingabe am Ball vorbei schlugen. Der Gastgeber ließ jedoch in dieser Phase nicht locker und ging kurz darauf wieder in Führung. Marcel Thumlert schloß von halbrechts überlegt ins lange Eck ab, Vorlagengeber war erneut Joachim Neuweiler (62.). Doch auch jetzt schaffte es Stockheim nicht, die Führung länger als 5 Minuten zu halten und der FC Union glich erneut aus (67.). In der Schlussphase merkte man das Fehlen der vielen etatmäßigen Stammspieler auf Seiten der Sportfreunde extrem. Nach einer weiteren Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft drehten die Gäste das Spiel und gingen mit 3:2 in Führung (82.). Die Einheimischen versuchten danach noch einmal alles, blieben aber viel zu harmlos und wurden in der Nachspielzeit sogar noch einmal ausgekontert.

 

Stockheim: Tobias Weber – Burhan Kandemir – Sascha Wößner, André Schickner (70. Eser Halatci), Astrit Bajraktaraj – Marco Schickner, David Heller (46. Joachim Neuweiler) – Marcel Thumlert, Xhavit Gashi, Tanju Abas – Philipp Gorbracht.

 

 

Vorschau:
Am kommenden Wochenende reisen die Sportfreunde zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer SV Heilbronn 1891. Alles andere als ein deutlicher Heimsieg wäre eine Riesenüberraschung. Hoffen wir das Beste! Anpfiff ist um 16 (!) Uhr in Frankenbach. Ein Reservespiel findet nicht statt.

(tw)

 

8. Spieltag

12.10.14

TSV Pfaffenhofen – Spfr. Stockheim 2:0 (1:0)

 

Desolate Vorstellung gegen Pfaffenhofen

Die Geschichte des Spiels gegen den TSV Paffenhofen ist aus Sicht der Sportfreunde schnell erzählt. Die Anfangsviertelstunde bestand aus einer Abtastphase der beiden Kontrahenten. Pfaffenhofen ging dann nach einem Patzer in der Stockheimer Hintermannschaft in Führung (19.) und kontrollierte fortan das Geschehen. Die Sportfreunde hatten über 90 Minuten keine zwingende Torchance und mussten sich am Ende mit 2:0 geschlagen geben, nachdem Pfaffenhofen in der zweiten Halbzeit noch einen Treffer nachlegen konnte.


Fazit: Verlieren ist keine Schande, jedoch kommt es auf die Art und Weise an. Stockheim ließ Kampf, Siegeswillen und Leidenschaft komplett vermissen. Pfaffenhofen war sicherlich kein übermächtiger Gegner und hatte auch keinen überragenden Tag, trotzdem war man chancenlos. Wenn sich nicht schleunigst etwas ändert, stehen in Stockheim ungemütliche Zeiten an!

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz (67. Tobias Weber), André Schickner, Astrit Bajraktaraj – Marco Schickner, Ferhat Solak (15. Joachim Neuweiler), Tanju Abas (34. Turgut Ter) – Marcel Thumlert, Xhavit Gashi – Philipp Gorbracht

 

Reserve: TSV Pfaffenhofen II – Spfr. Stockheim II 3:0 (Wertung)

Das Reservespiel musste von Stockheimer Seite auf Grund von Personalmangel abgesagt werden und wird somit 3:0 für Pfaffenhofen gewertet.

 

Vorschau:
Am kommenden Wochenende empfangen die Sportfreunde den Tabellenletzten FC Union Heilbronn II. Anpfiff ist um 15 Uhr. Ein Reservespiel findet nicht statt.

(tw)

 

Nachholspiel vom 1. Spieltag

09.10.14

Spfr. Stockheim – FC Kirchhausen 0:2 (1:3)

 

Bittere Heimpleite nach schwacher Vorstellung

Die bisher vielleicht schlechteste Saisonleistung boten die Sportfreunde im Flutlicht-Nachholspiel am gestrigen Donnerstag in Haberschlacht gegen den FC Kirchhausen. Die Gäste waren im ersten Durchgang die tonangebende Elf und brachten diese Überlegenheit auch durch eine 2:0-Führung auf die Anzeigetafel (20./33.). Stockheim hatte bis dahin nicht eine einzige nennenswerte Torchance.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Sportfreunde etwas besser ins Spiel. Marco Schickner ließ die Stockheimer Hoffnungen aufkeimen, als er nach einem Getümmel am Kirchhausener 5-Meter-Raum den Ball über die Linie drückte (48.). Auch in der darauffolgenden Phase gestalteten die Sportfreunde die Partie relativ offen und hatten die eine oder andere Möglichkeit zum Ausgleich. 10 Minuten vor Schluss dann die Schlüsselszene des Spiels: Stockheims Torhüter Eyüb Halatci parierte zuerst einen Strafstoß in Weltklassemanier, verursachte kurz darauf selbst noch mal einen weiteren Elfmeter und flog zu allem Unglück auch noch mit Gelb/Rot vom Platz. Der danach kurzfristig zum Ersatztorhüter berufene Astrit Bajraktaraj hatte gegen diesen zweiten Strafstoß keine Abwehrchance und so war mit dem 1:3 die Moral der Gastgeber vollends gebrochen. Stockheim ergab sich jetzt seinem Schicksal und Kirchhausen kam auf Grund der ersten Halbzeit zu einem verdienten Auswärtserfolg.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz, Sascha Wößner, Astrit Bajraktaraj – Marco Schickner, André Schickner – Marcel Thumlert (33. Joachim Neuweiler), Ferhat Solak (85. Turgut Ter), Tanju Abas – Philipp Gorbracht (70. Tayfun Abas)

 

Reserve: Spfr. Stockheim II – FC Kirchhausen II 3:1 (1:1)

Endlich der erste Dreier der Saison
In der Anfangsviertelstunde hatte der Gast aus Kirchhausen zunächst mehr vom Spiel, da die Stockheimer Abwehrreihe etwas Zeit benötigte um in Tritt zu kommen. Danach konnten die Gastgeber das Spiel im Mittelfeld ausgeglichen gestalten und schafften es, quasi mit ihrer ersten Torchance in Führung zu gehen. Tanju Abas war auf halblinks bis in den Strafraum durchgebrochen und vollstreckte aus ca. 10 m Torentfernung eiskalt zum 1:0 (21.). Der FCK brauchte kurz um sich von diesem Schock zu erholen, erhöhte dann aber seinerseits wieder den Druck. Die Angriffsbemühungen der Gäste wurden in der 35. Minute schließlich belohnt als Offensivkraft Manuel Schulz den Ausgleich für seine Farben erzielte, nachdem er im 16-Meter-Raum drei Stockheimer Verteidiger erfolgreich abschütteln konnte. Dies bedeutete gleichzeitig auch den Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Sportfreunde ihr Glück aus einer gesicherten Defensive heraus. Die Abwehrreihe um Libero Sascha Wößner stand nun besser und ließ in dieser Phase kaum Kirchhausener Torchancen zu. Gleichzeitig blieb man selbst durch schnelle Konter über die Außen gefährlich. Einer dieser Tempogegenstöße war für die Gäste nur noch durch ein Foul an der Strafraumgrenze zu verteidigen. Den folgenden Freistoß verwandelte Routinier Ercan Bal aus spitzem Winkel direkt ins lange Eck (71.). Man merkte, dass Kirchhausen dieser Rückstand gar nicht schmeckte und man unbedingt etwas Zählbares aus Stockheim bzw. Haberschlacht entführen wollte, denn der FCK rannte nun an. Doch anstatt des Ausgleichs setze es durch einen weiteren Konter das 3:1 für die Einheimischen. Torschütze war wiederum Ercan Bal (80.). Jedoch konnte auch dieser 2-Tore-Rückstand die Angriffslust der Gäste nicht stoppen und so avancierte Stockheims Schlussmann Tobias Weber zum Matchwinner, als er in der wilden Schlussphase zuerst einen Strafstoß parierte und anschließend mit Glück, Geschick und Hilfe seiner Abwehr mehrere hochkarätige Torchancen vereitelte. Am Ende muss man beiden Teams ein Kompliment aussprechen: Stockheim für das geschickte Verteidigungsspiel, welches den ersten Saisonsieg sicherstellte und Kirchhausen dafür, dass man die Partie bis zum Schlusspfiff zu keinem Zeitpunkt verloren gab.

 

Für Stockheim II spielten: Tobias Weber, Carsten Manigo Renner, Vitali Schreiber, David Heller, Sascha Wößner, Astrit Bajraktaraj, Tanju Abas, Turgut Ter, Joachim Neuweiler, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Ercan Bal und Tayfun Abas.

 

(tw)

7. Spieltag

06.10.14

Spfr. Stockheim – TSV Cleebronn 0:0 (0:0)

 

Torloses Remis gegen Cleebronn

Die zahlreichen Zuschauer sahen am vergangenen Sonntag auf dem Stockheimer Sportgelände eine Kreisliga-Begegnung auf nur sehr mäßigem Niveau. Das Spiel war geprägt von Fehlpässen und Stoppfehlern. Außerdem agierten beide Seiten fast nur mit langen Bällen in die Spitze. Trotzdem hatte Cleebronn deutlich mehr vom Spiel und brachte die Gastgeber ein ums andere Mal in arge Bedrängnis. Die Sportfreunde konnten in der ersten Halbzeit ihrerseits kaum für Entlastung sorgen und igelten sich in der eigenen Hälfte ein.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Cleebronn mit mehr Ballbesitz, jedoch im Torabschluss nicht zwingend genug. Die Gäste ließen stellenweise beste Chancen liegen und Stockheim hatte großes Glück, nicht in Rückstand zu geraten. In der hektischen Schlussphase entschieden sich die Sportfreunde dazu, lieber das Unentschieden zu sichern als noch ein unnötiges Gegentor zu kassieren. Dadurch strahlte man dann zwar offensiv überhaupt keine Gefahr mehr aus, schaffte es aber mit Glück und Geschick den Punkt über die Ziellinie zu retten. Durch das erneute Remis ist Stockheim jetzt zwar seit fünf Spielen ungeschlagen, tritt aber in der Tabelle in den hinteren Regionen auf der Stelle.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz, André Schickner, Astrit Bajraktaraj – Marco Schickner, Ferhat Solak – Marcel Thumlert, Jonas Schickner (85. Joshua Eisele), Tanju Abas (69. Turgut Ter) – Philipp Gorbracht (81. Sascha Wößner)

 

 

Reserve: Spfr. Stockheim II – TSV Cleebronn II 0:2 (0:2)

Die zweite Mannschaft musste bereits nach drei Minuten den 0:1-Rückstand hinnehmen und kam danach zunächst lange nicht in Tritt. Mit dem 0:2 zum psychologisch schlechtesten Zeitpunkt kurz vor der Pause war das Spiel quasi gelaufen. In der zweiten Hälfte spielte man dann zwar noch halbwegs gut mit, schaffte es aber nicht, für Gefahr im Gästestrafraum zu sorgen. Am Ende ein verdienter Sieg für Cleebronn.

Für Stockheim II spielten: Tobias Weber, Carsten Renner, Vitali Schreiber, Sascha Wößner, Joachim Neuweiler, Halim Suna, Steffen Zahner, Turgut Ter, Joshua Eisele, Ercan Bal, Ferhat Koc, Jonas Freitag und Bastian Jenner.

 

 

Vorschau:
Am morgigen Dienstag muss die Reserve schon wieder ran zum Nachholspiel gegen den FC Kirchhausen. Anpfiff ist um 19 Uhr in Haberschlacht. Am Donnerstag folgt dann die Nachholpartie ersten Mannschaft. Anpfiff ist ebenfalls um 19 Uhr in Haberschlacht.
Am kommenden Wochenende reisen die Sportfreunde zum Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus Pfaffenhofen. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Das Vorspiel bestreiten die Reserven ab 13:15 Uhr.

(tw)

 

6. Spieltag

28.09.14

SV Schluchtern II – Spfr. Stockheim 0:0 (0:0)

 

Sportfreunde mit erneutem Unentschieden

Am vergangenen Sonntag stellte sich die Schickner-Elf bei herrlichem Spätsommerwetter zum Auswärtsspiel beim SV Schluchtern II vor. Die Gastgeber hatten zunächst mehr vom Spiel und es dauerte ca. 20 Minuten bis sich Stockheim auf Platz und Gegner eingestellt hatte. Anschließend entwickelte sich eine sehenswerte Partie mit etlichen Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Schluchtern setzte mehrere Schüsse nur ganz knapp am Gästegehäuse vorbei. Die wohl beste Möglichkeit für Stockheim war bis dahin ein direkt getretener Freistoß durch Jonas Schickner, welcher jedoch zum Verdruss des mitgereisten Anhangs von der Latte abprallte.
Nach dem Seitenwechsel kam Stockheim stärker auf und hatte mehrere hochkarätige Torchancen. Schluchtern hielt gut dagegen und war durch seine schnellen, dribbelstarken Mittelfeldspieler weiterhin gefährlich. Beide Mannschaften schafften es aber nicht, den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Es blieb am Ende bei einem gerechten und trotz mangelnder Tore immer spannenden Unentschieden.

 

Vorschau:
Am kommenden Wochenende empfangen die Sportfreunde den TSV Cleebronn. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserve: 13.15 Uhr).
Die am ersten Spieltag ausgefallene Partie gegen den FC Kirchhausen wird am Donnerstag, den 09.10.14 nachgeholt. Anstoß ist voraussichtlich um 19 Uhr in Haberschlacht (Reserve: Dienstag, 07.10.14, 19 Uhr).

(tw)

 

5. Spieltag

21.09.14

Spfr. Stockheim – Spfr. Lauffen II 1:1 (1:0)

 

Stockheim scheitert an der eigenen Chancenverwertung

Die wenigen Zuschauer, die am vergangenen Sonntag trotz des Regenwetters ihren Weg zum Stockheimer Sportgelände gefunden hatten, sahen in den ersten 20 Minuten eine nur mäßige Partie mit sehr wenigen Torraumszenen. Lauffen wollte nicht, Stockheim konnte nicht. Danach erhöhten die Gastgeber den Druck etwas und kamen so auch zu einigen Einschussmöglichkeiten. Die gesteigerten Angriffsbemühungen wurden in der 35. Spielminute belohnt: nach einem Foul an Kapitän Xhavit Gashi auf Halblinks, ca. 20 Meter vor dem Lauffener Tor, besorgte Torjäger Eser Halatci mit dem folgenden Freistoß den Führungstreffer für Stockheim. Durch geschickte Verteidigungsarbeit brachte man den knappen Vorsprung dann zunächst einmal in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Lauffener stärker aus der Kabine, auch, weil Stockheim jetzt nachließ und sich dadurch Räume im Mittelfeld ergaben. Trotzdem konnten sich die Einheimischen gegen weit aufgerückte Gäste einige Konterchancen herausspielen. Man scheiterte jedoch – wie in der Vergangenheit schon so oft – am gegnerischen Torwart oder am eigenen Unvermögen. Leider rächen sich ausgelassene Chancen im Fußball bekanntermaßen immer sehr schnell und so kamen aufopferungsvoll kämpfende Lauffener durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit tatsächlich noch zu einem etwas glücklichen, aber nicht ganz unverdienten 1:1-Ausgleichstreffer, welcher auch gleichzeitig den Endstand bedeutete.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz, André Schickner, Astrit Bajraktaraj (69. Marcel Thumlert) – Ferhat Solak, Marco Schickner – Philipp Gorbracht (46. Jonas Schickner), Tanju Abas, Xhavit Gashi – Eser Halatci

 

Vorschau:
Am kommenden Wochenende stellen sich die Sportfreunde zum sicherlich nicht ganz einfachen Auswärtsspiel beim SV Schluchtern II vor. Spielbeginn ist um 15 Uhr (keine Reserve).
Die am ersten Spieltag ausgefallene Partie gegen den FC Kirchhausen wird am Donnerstag, den 09.10.14 nachgeholt. Anstoß ist voraussichtlich um 19 Uhr in Haberschlacht (Reserve: Dienstag, 07.10.14, 19 Uhr).

(tw)

 

4. Spieltag

15.09.14

SG Stetten/Kleingartach – Spfr. Stockheim 1:1 (0:1)

 

Sportfreunde erkämpfen Auswärtspunkt in Stetten

In der Anfangsphase der Partie hatte die SG deutlich mehr Spielanteile. Stockheim seinerseits wirkte sehr konzentriert und agierte zunächst aus einer gesicherten Defensive heraus. Es gelang den Gastgebern jedoch immer wieder, mit ihren schnellen Flügelspielern über die Außenbahnen durchzubrechen und für erhebliche Torgefahr zu sorgen, so dass Torhüter Eyüb Halatci seine Farben ein ums andere Mal vor einem Rückstand bewahren musste. Fünf Minuten vor der Pause zeigten sich die Sportfreunde zur Freude der mitgereisten Zuschauer dann endlich einmal von ihrer eiskalten Seite. Kapitän Xhavit Gashi konnte mit einem platzierten Schuss ins linke Eck quasi die erste richtige Stockheimer Torchance zum etwas schmeichelhaften 0:1-Halbzeitstand verwerten.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Einheimischen extrem schwungvoll aus der Kabine und schafften durch Dennis Weber relativ schnell den verdienten Ausgleich (49.). Anschließend verflachte die Partie etwas, weil beide Mannschaften das Tempo herausnahmen. In der Schlussphase erhöhte die SG denn Druck dann noch einmal spürbar, blieb aber beim Torabschluss insgesamt zu harmlos. Stockheim stemmte sich gegen die drohende Niederlage und hielt mit viel Kampf und mannschaftlicher Geschlossenheit dagegen, so dass man am Ende tatsächlich einen nicht ganz unverdienten Punkt aus Stetten entführen konnte.

 

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz, André Schickner, Astrit Bajraktaraj – Ferhat Solak (60. Tanju Abas), Marco Schickner – Antonio Marzocchella (75. Marcel Thumlert), Jonas Schickner, Xhavit Gashi – Philipp Gorbracht (85. Sascha Wößner)

 

Reserve: SG Stetten/Kleingartach II – Spfr. Stockheim II 3:0 (1:0)

 

Das Spiel hatte noch gar nicht richtig begonnen, da führten die Gastgeber schon mit 1:0. Die Sportfreunde zeigten sich davon aber wenig geschockt und waren bis zur Halbzeit die tonangebende Mannschaft. Leider schaffte man es nicht, etwas Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen, weil man im Abschluss zu harmlos blieb.
Nach der Pause verstärkte auch die SG Ihre Bemühungen, zwingende Torchancen waren jedoch weiterhin auf beiden Seiten Mangelware. Im letzten Drittel setzten die Sportfreunde alles auf eine Karte, mussten jedoch 5 Minuten vor Schluss nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft bei einer Standardsituation das vorentscheidende 2:0 hinnehmen. Danach war die Luft raus und die SG erzielte quasi mit dem Schlusspfiff sogar noch den dritten Treffer.


Fazit: da wäre deutlich mehr drin gewesen! Das Ergebnis spiegelt nicht den wahren Spielverlauf wieder, weil um mindestens 2 Tore zu hoch.

 

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Carsten Renner, Vitali Schreiber, Sascha Wößner, David Heller, Joachim Neuweiler, Ercan Bal, Joshua Eisele, Halim Suna, Marcel Thumlert, Ferhat Koc, Martin Wilhelm und Jonas Freitag.

 

Vorschau:
Am kommenden Wochenende duellieren sich die Sportfreunde Stockheim mit den Sportfreunden aus Lauffen. Spielbeginn ist um 15 Uhr (keine Reserve).
Die am ersten Spieltag ausgefallene Partie gegen den FC Kirchhausen wird am Donnerstag, den 09.10.14 nachgeholt. Anstoß ist voraussichtlich um 19 Uhr in Haberschlacht (Reserve: Dienstag, 07.10.14, 19 Uhr).
(tw)

3. Spieltag

11.09.14

Spfr. Stockheim – TSV Botenheim II 2:2 (1:0)

 

Stockheim verspielt Führung

Zum Auftakt der in den nächsten Wochen für die Sportfreunde anstehenden Flutlichtspiel-Reihe war am Donnerstag der TSV Botenheim II zu Gast auf dem Sportgelände in Haberschlacht. Es dauerte zunächst aber eine ganze Weile bis die Partie interessant wurde. Die ersten 20 Minuten tasteten sich beide Mannschaften zwischen den 16-Meter-Räumen ab, ehe Stockheim die Überhand gewann und sich einige Chancen herausspielte. Die Hausherren konnten so folgerichtig auch kurz vor der Pause in Führung gehen. Philipp Gorbracht vollstreckte nach einem langen Ball in die Spitze eiskalt aus ca. 10 m (43.).
Nach dem Seitenwechsel machten die Sportfreunde da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten, nämlich mit schnellem, ansehnlichem Kombinationsfußball. So dauerte es nicht lange ehe Jonas Schickner die komplette Botenheimer Abwehr um den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Thomas Schwarz mit einem fulminanten Fernschuss aus ca. 30 m überraschte, welcher unhaltbar zum 2:0 einschlug (49.). Danach erfolgte unverständlicherweise ein Bruch im Stockheimer Spiel und es klappte gar nichts mehr zusammen. Botenheim kam dadurch stärker auf und erzielte binnen 5 Minuten den Ausgleich (55. und 59.). Die Einheimischen brauchten noch eine kurze Weile um sich von diesem Schock zu erholen, konnten aber in der hektischen Schlussphase wieder besser dagegenhalten. So entwickelte sich bis zum Schlusspfiff ein offener Schlagabtausch, bei dem es oft und schnell hin und her ging. Beide Mannschaften hatten jedoch nicht mehr das nötige Quäntchen Glück im Abschluss, so dass es am Ende beim gerechten Unentschieden blieb.

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz, André Schickner, Astrit Bajraktaraj – Ferhat Solak, Marco Schickner – Tanju Abas (80. Marcel Thumlert), Jonas Schickner (65. Antonio Marzocchella), Xhavit Gashi – Philipp Gorbracht

 

Vorschau:
Am kommenden Wochenende reisen die Sportfreunde zum Nachbarschaftsduell bei der SG Stetten-Kleingartach. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserven: 13.15 Uhr).
Am Donnerstag, den 18.09.14 steigen die Sportfreunde in den Bezirkspokalwettbewerb ein. Der Gegner lautet hier Aramäer Heilbronn. Spielbeginn ist um 19 Uhr in Haberschlacht.


Die am ersten Spieltag ausgefallene Partie gegen den FC Kirchhausen wird am Donnerstag, den 02.10.14 nachgeholt. Anstoß ist voraussichtlich um 19 Uhr in Haberschlacht (Reserve: Dienstag, 30.09.14, 19 Uhr).

(tw)

 

2. Spieltag

07.09.14

SGM Meimsheim – Spfr. Stockheim 2:0 (1:0)

Niederlage trotz ansprechender Leistung
Bei wunderschönem Spätsommerwetter und optimalen äußeren Bedingungen waren die Sportfreunde aus Stockheim am vergangenen Sonntag bei der SGM Meimsheim zu Gast. Die Hausherren waren in der Anfangsphase die tonangebende Elf und konnten folgerichtig auch nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung gehen. In der Folgezeit wurde Stockheim dann stärker und gestaltete das Spiel bis zur Halbzeit offen. Echte Torgefahr kam jedoch auf beiden Seiten nicht auf, weil sich die Mittelfeldreihen gegenseitig neutralisierten.
Nach der Pause entwickelte sich eine schnelle und auf gutem Niveau geführte Kreisliga-Partie zwischen zwei Teams auf Augenhöhe. Zum Leid der zahlreichen Zuschauer blieben aber Torchancen weiterhin Mangelware. Stockheim schaltete im letzten Drittel nochmal einen Gang hoch, schaffte es aber nicht, sich selbst mit dem Ausgleich zu belohnen. Meimsheim blieb durch Konter stets gefährlich und konnte dann 10 Minuten vor Schluss einen dieser Tempogegenstöße gegen weit aufgerückte Stockheimer zum 2:0 abschließen. Die Gastgeber hatten in der Schlussminute durch ein Elfmetergeschenk sogar noch die Chance auf 3:0 zu erhöhen. Den mehr als fragwürdigen Strafstoß konnte der Stockheimer Torhüter Halatci jedoch souverän parieren und seine Farben dadurch vor einer unverdienten, höheren Niederlage bewahren.

Stockheim: Eyüb Halatci – Burhan Kandemir – Heiko Schulz, André Schickner, Astrit Bajraktaraj
(67. Antonio Marzocchella) – Ferhat Solak (90. Joshua Eisele), Marco Schickner – Tanju Abas, Jonas Schickner, Philipp Gorbracht – Eser Halatci

 


Reserve: SGM Meimsheim II – Spfr. Stockheim II 6:0 (2:0)

Die Reservemannschaft musste sich einem starken Gegner geschlagen geben. Man konnte lediglich die ersten 30 Minuten mithalten, lag aber zur Pause bereits mit 2:0 in Rückstand. Mit dem dritten Meimsheimer Tor relativ kurz nach dem Seitenwechsel war die Partie quasi gelaufen und die Gastgeber kamen in regelmäßigen Abständen zu weiteren Treffern.

Für Stockheim spielten: Tobias Weber, Carsten Renner, Antonio Marzocchella, Vitali Schreiber, Patrick Auderer, David Heller, Jonas Freitag, Joshua Eisele, Berkant Karadag, Steffen Zahner, Ferhat Koc, Kevin Ortius, Bastian Jenner und Halim Suna.

Vorschau:
Am nächsten Donnerstag, den 11.09.14 steht für die Sportfreunde das Flutlichspiel gegen den TSV Botenheim II an. Spielbeginn ist um 19 Uhr in Haberschlacht (kein Reservespiel).


Bereits am Sonntag (14.09.14) geht es dann mit dem Nachbarschaftsduell gegen die SG Stetten-Kleingartach weiter. Spielbeginn ist um 15 Uhr (Reserven: 13.15 Uhr).
Am Donnerstag, den 18.09.14 steigen die Sportfreunde in den Bezirkspokalwettbewerb ein. Nachdem man in der ersten Runde ein Freilos ergattert hatte, lautet der Gegner in der zweiten Runde Aramäer Heilbronn. Spielbeginn ist um 19 Uhr in Haberschlacht.
Die am ersten Spieltag ausgefallene Partie gegen den FC Kirchhausen wird am Donnerstag, den 02.10.14 nachgeholt. Anstoß ist voraussichtlich um 19 Uhr in Haberschlacht (Reserve: Dienstag, 30.09.14, 19 Uhr).

(tw)

 

1. Spieltag

Wettergott verhindert Stockheimer Saisonauftakt.

Auf Grund der starken Regenfälle vom letzten Wochenende entschied der Schiedsrichter nach einer ausgiebigen Platzbegehung, dass die Partie der Sportfreunde gegen den FC Kirchhausen zum Wohle der Spieler sowie des Spielfeldes nicht angepfiffen wird. Das Spiel der Reserve wurde schon im Verlauf des Sonntagvormittag abgesagt. Die Nachholtermine stehen noch nicht fest.

 

Vorschau:
Am kommenden Sonntag, den 07.09.2014 stellen sich die Stockheimer Mannschaften zum Derby bei der SGM Meimsheim vor. Anpfiff ist um 15 Uhr (Reserven ab 13:15 Uhr).

(tw)

Events

 

Abteilung Theater

 

1. Aufführung

04.01.2019 - 19.30

Sporthalle Stockheim

 

2. Aufführung

05.01.2019 - 19.30

Sporthalle Stockheim

 

3. Aufführung

06.01.2019 - 15.30

Sporthalle Stockheim

 

4. Aufführung

11.01.2019 - 19.30

Sporthalle Stockheim

 

5. Aufführung

12.01.2019 - 19.30

Sporthalle Stockheim